Skip links

Nebenkostenabrechnung - Leitfaden zur Prüfung

Für den Mieter gibt es mehrere Möglichkeiten zur Prüfung der Nebenkostenabrechnung auf Fehler. Die eigenständige Prüfung lässt sich auch ohne Vorkenntnisse mit Hilfe von verfügbaren Informationsquellen durchführen. Hilfe bei der Prüfung bieten auch Mietvereine, Fachanwälte und kommerzielle Anbieter, die jedoch mit Kosten verbunden sind.

Nachfolgende Absätze sollen dem Mieter bei der Prüfung helfen:

Die eigenständige Prüfung Abrechnung

  • Prüfung Anhand einer allgemeinen Checkliste, beispielsweise von Ihrem Mieterbeirat

und/oder

und/oder

und/oder

  • Plausibilitätsprüfung mit Hilfe des Betriebskostenrechners des Berliner Mietergemeinschaft e.V.:
    bmgev – Betriebskostenrechner
  • Für unplausible Kostenpositionen kann der Mieter Belegeinsicht bei der Hausverwaltung des Vermieters vornehmen.
    Der Mieter hat einen Anspruch darauf, die Originalbelege einzusehen.
    Der Vermieter darf die Einsichtnahme nicht verweigern.
    Weitere Informationen zur Belegeinsicht des Berliner Mietergemeinschaft e.V.:
    bmgev – Belegeinsicht

Prüfung der Abrechnung vom Mieterverein

Kostenpflichtige Mitgliedschaft erforderlich (Kosten meist 80-120 EUR/Jahr).
Für die Inanspruchnahme der Beratung ist mit einer Wartezeit zu rechnen.

Prüfung der Abrechnung vom Fachanwalt

Mietrechtsschutzversicherung (Kosten ab ca. 50 EUR/Jahr)
Für die Inanspruchnahme der Rechtsschutzversicherung ist mit einer Wartezeit für den Versicherungsschutz zu rechnen.

Prüfung der Abrechnung von kommerziellen Anwendern

Mieterschutz bei kommerziellen Anbietern.
Kosten etwa 90 EUR/Jahr oder Prüfung der Abrechnung für etwa 50 EUR ohne Mieterschutz.
Stiftung Warentest hat Beratung und Rechtsschutz im Mietrecht beurteilt:
Lesen Sie beispielsweise direkt auf der Stiftung Warentest Homepage

Die eigenständige Prüfung Abrechnung

Item 2 content. Click the edit button to change this text.
Item 3 content. Click the edit button to change this text.
Content